top of page

FINANCIAL RESEARCH

DIENSTLEISTUNGEN FÜR PRIVATE TRADER IM BEREICH CFD FOREX TRADING.

Unser Marketingkanal "diegeldanlage.com"  bietet Dienstleistungen für CFD- und FOREX TRADER.

 

DIEGELDANLAGE.COM, ein Marketing-Kanal der Quanttrend Investment Research AG, bietet professionelles Affiliate-Marketing meist als Introducing Broker. Unser vielseitiges Team aus Spezialisten gewinnt Kunden durch informative Inhalte und gezielte Kampagnen, steigert Umsätze und passt sich den Bedürfnissen unserer Partner an. Wir bieten flexible Ausführungsmöglichkeiten und Abrechnungsmodelle. Mit einer neuen Online-Plattform für Informationen und Vergleiche sowie einem Trading-Blog und Branchennachrichten decken wir den Einzelhandels-Trading-Sektor ab und vernetzen ihn. Unsere Partnerschaften umfassen Broker, Trading-Services, Online-Zahlungsdienste, Coaching und Vermögensverwaltung.

 

Wichtige Kriterien bei der Auswahl des richtigen CFD Forex Broker

  1. Regulierung: Es ist entscheidend, dass der Broker von einer seriösen Finanzaufsichtsbehörde reguliert wird. Regulierungsinstitutionen wie die Financial Conduct Authority (FCA) in Großbritannien, die Securities and Exchange Commission (SEC) in den USA oder die Cyprus Securities and Exchange Commission (CySEC) stellen sicher, dass der Broker bestimmten Standards und Vorschriften folgt, um den Schutz der Kunden zu gewährleisten.

  2. Sicherheit der Einlagen: Überprüfen Sie, ob der Broker Mechanismen zum Schutz der Kundeneinlagen hat. Einlagen sollten auf separaten Konten gehalten werden, getrennt von den operativen Konten des Brokers, um sicherzustellen, dass sie im Falle einer Insolvenz geschützt sind.

  3. Handelsplattform: Die Handelsplattform ist das Werkzeug, das Sie für den Handel nutzen werden. Stellen Sie sicher, dass die Plattform benutzerfreundlich ist, über fortschrittliche Funktionen und Tools verfügt und zuverlässig ist. Beliebte Handelsplattformen sind beispielsweise MetaTrader 4 (MT4) oder MetaTrader 5 (MT5).

  4. Produktpalette: Überprüfen Sie, welche Finanzinstrumente der Broker anbietet. Achten Sie darauf, dass er eine breite Palette von Währungspaaren, Indizes, Rohstoffen, Aktien und anderen CFDs zur Verfügung stellt, die Ihren Handelspräferenzen entsprechen.

  5. Handelskosten: Vergleichen Sie die Handelskosten, einschließlich Spreads, Kommissionen und Swap-Gebühren. Achten Sie auch auf versteckte Gebühren oder Inaktivitätsgebühren.

  6. Hebelwirkung: Überprüfen Sie, welche Hebelwirkung der Broker anbietet. Die Hebelwirkung ermöglicht es Ihnen, größere Positionen mit einem kleineren Kapitaleinsatz zu kontrollieren. Beachten Sie jedoch, dass eine hohe Hebelwirkung sowohl Gewinne als auch Verluste verstärken kann.

  7. Kundensupport: Stellen Sie sicher, dass der Broker einen effektiven Kundensupport bietet, der Ihnen bei Fragen oder Problemen schnell und professionell weiterhelfen kann. Überprüfen Sie die verfügbaren Kommunikationskanäle und die Erreichbarkeit des Kundensupports.

  8. Bildungsressourcen: Ein guter Broker stellt Bildungsressourcen zur Verfügung, wie z.B. Schulungsmaterialien, Webinare oder Marktanalysen. Diese Ressourcen können Ihnen dabei helfen, Ihre Trading-Fähigkeiten zu verbessern und fundierte Entscheidungen zu treffen.

  9. Reputation und Erfahrung: Informieren Sie sich über die Reputation des Brokers und prüfen Sie, wie lange er bereits am Markt tätig ist. Eine etablierte Geschichte und positive Kundenbewertungen können ein Indikator für die Zuverlässigkeit und Qualität des Brokers sein.

  10. Demokonto: Ein Demokonto ermöglicht es Ihnen, die Handelsplattform und die angebotenen Funktionen risikofrei zu testen. Überprüfen Sie, ob der Broker ein Demokonto zur Verfügung stellt, mit dem Sie Ihre Handelsstrategien ohne echtes Geld üben können.

Financial Research, auch als Finanzanalyse bezeichnet, bezieht sich auf die Untersuchung und Analyse von Finanzdaten, um fundierte Entscheidungen und Empfehlungen im Bereich der Finanzen zu treffen. Financial Research wird von verschiedenen Akteuren durchgeführt, einschließlich Finanzinstitute, Investmentbanken, Wertpapierfirmen, Investmentfonds, Ratingagenturen und unabhängigen Finanzberatern. Hier sind einige der Hauptbereiche, in denen Financial Research genutzt wird:

  1. Aktienmarktanalyse: Financial Research hilft dabei, Informationen über einzelne Unternehmen, Branchen oder den gesamten Aktienmarkt zu sammeln und zu analysieren. Es umfasst die Bewertung von Aktien, die Analyse von Unternehmensberichten und -kennzahlen, die Identifizierung von Trends und das Verständnis von Risikofaktoren, die den Aktienmarkt beeinflussen.

  2. Unternehmensanalyse: Financial Research hilft dabei, die finanzielle Gesundheit und Leistung eines Unternehmens zu bewerten. Es beinhaltet die Untersuchung von Bilanzen, Gewinn- und Verlustrechnungen, Cashflow-Statements und anderen finanziellen Kennzahlen, um ein umfassendes Verständnis für die Stärken und Schwächen eines Unternehmens zu entwickeln.

  3. Anleihenmarktanalyse: Financial Research befasst sich auch mit der Analyse von Anleihen und Anleihemärkten. Es umfasst die Bewertung von Emittenten, die Überwachung von Zinssätzen, die Analyse von Kreditrisiken und die Bewertung der Bonität von Anleihen.

  4. Makroökonomische Analyse: Financial Research befasst sich mit der Untersuchung makroökonomischer Faktoren, wie z.B. Zinssätze, Inflationsraten, Arbeitsmarktdaten und demografischen Trends. Diese Analyse hilft bei der Vorhersage der allgemeinen wirtschaftlichen Bedingungen und der Auswirkungen auf verschiedene Finanzmärkte und Anlageklassen.

  5. Portfolioanalyse: Financial Research unterstützt Anleger bei der Portfolioanalyse und -optimierung. Es beinhaltet die Bewertung der Anlageziele, das Risikomanagement, die Diversifizierung, die Asset-Allokation und die Überwachung der Performance von Portfolios.

  6. Branchenanalyse: Financial Research umfasst auch die Analyse spezifischer Branchen oder Sektoren, um Trends, Chancen und Risiken zu identifizieren. Es beinhaltet die Untersuchung von Wettbewerbslandschaften, regulatorischen Entwicklungen, technologischen Veränderungen und anderen branchenspezifischen Faktoren.

Financial Research bietet Investoren, Unternehmen und Finanzinstituten wertvolle Einblicke und Informationen, um fundierte Finanzentscheidungen zu treffen. Es unterstützt bei der Bewertung von Investitionsmöglichkeiten, der Risikobewertung, der Erstellung von Prognosen und der Entwicklung von Anlagestrategien. Es ist jedoch wichtig zu beachten, dass Financial Research auf umfassenden Datenanalysen und Annahmen basiert und daher gewisse Unsicherheiten und Risiken mit sich bringen kann.

bottom of page